1 / 2 / 2022 - 31 / 7 / 2022

Research Fellowship am Käte Hamburger Kolleg «global dis:connect»

Im Frühjahrssemester 2022 nimmt Prof. Dr. Fabienne Liptay ein Forschungssemester als Research Fellow am Käte Hamburger Kolleg «Dis:konnektivität in Globalisierungsprozessen» an der Ludwig-Maximilians-Universität München wahr. Mit der Untersuchung globaler Dis:konnektivität erschließt das Kolleg ein neues Forschungsfeld. Es betont die Rolle von Verzögerungen und Umwegen, von Unterbrechungen und Widerständen, von der aktiven Abwesenheit von Verbindungen in globalen Zusammenhängen und untersucht ihre gesellschaftliche Bedeutung. Die Arbeit der Fellows und Mitarbeitenden am Kolleg erweitert die vorherrschende Perspektive auf globale Verflechtungsprozesse grundlegend und leistet einen überfälligen Beitrag zum Verständnis – und damit letztlich zur Gestaltbarkeit – von Globalisierung. Das Projekt «dis:connecting formats» ist Teil der Erforschung historischer und aktueller Globalisierungsprozesse des Zentrums und untersucht, wie der Begriff des Formats zur Legitimation von Diskursen der globalen Medien- und Kunstgeschichte gedient hat.


29 / 4 / 2021

Taking Measures on Taking Measures

Giuseppe Di Salvatore has written a review essay on the symposium «Taking Measures: Usages of Formats in Film and Video Art». The essay is published online in Filmexplorer's «Forum».


21 / 4 / 2021

The Statistical Complex: Film as a Dispositif of Testing

As part of the lecture series «Dispositifs», organized by the section d'histoire et esthétique du cinéma at the University of Lausanne, Fabienne Liptay will give a talk on film as a dispositif of testing. By focussing on Andy Warhol’s Screen Tests (1964-66), William Greaves’s Symbiopsychotaxiplasm (1968), and Hito Steyerl’s SocialSim (2020), the talk will explore the idea that film not only participates in social life, but is also placed in the service of its testing. Wednesday, April 21, 2021, 6pm, by videoconference (https://unil.zoom.us/j/2051579186).


15 / 4 / 2021

Der Mordfall Halit Yozgat von Ben Frost

Das Webinar Theater und Communitas #4, das Dorota Sajewska und ihr Team im SNF-Projekt «Crisis and Communitas» im Frühjahr 2021 zu Formen digitaler Gemeinschaftlichkeit in den performativen Künsten veranstalten, ist der Oper Der Mordfall Halit Yozgat von Ben Frost gewidmet. Gemeinsam mit den Veranstalter*innen und Gästen diskutiert Fabienne Liptay über die Rolle des Reenactments im kollektiven Gedächtnis, über Mediatisierungsprozesse im postpandemischen Theater sowie über die Unfertigkeit der Kunst. 15. April 2021, 16 bis 18 Uhr, auf Zoom.


7-9 / 4 / 2021

Time and the Body in Film, Television and Screen Studies

Carla Gabrí presented a talk on Alexandra Gelis' Doing and Undoing: Poems from within (2020) at the 9th Annual BAFTSS conference «Time and the Body in Film, Television and Screen Studies». The virtual conference was hosted by the University of Southampton Centre for International Film Research (CIFR).


4 / 2 / 2021

Artist Talk with Omer Fast

In this Artist Talk hosted by the Migros Museum für Gegenwartskunst, Omer Fast discusses his newest works A Place Which Is Ripe (2020) and Karla (2020). In response to a 1917 self-portrait by Max Beckmann, in which the artist draws himself after the mental breakdown he suffered from his military service, Fast’s works address the visual politics of violence. The talk is part of the video symposium «Taking Measures: Usages of Formats in Film and Video Art», organized in cooperation with the Migros Museum für Gegenwartskunst.


30 / 11 / 2020

Wissensproduktion und Wissenspolitiken in den Künsten

Im Rahmen der Ringvorlesung «Kulturanalyse jetzt!» an der Universität Zürich spricht Fabienne Liptay mit Tom Holert über die epistemische Politik der zeitgenössischen Kunst im Zeichen der Pandemie. Die Ringvorlesung ist der Covid-19-Krise - im Sinne einer kulturanalytischen Gegenwartsanalyse - und ihren politischen, gesellschaftlichen, ökonomischen und künstlerischen Folgen gewidmet. Das Gespräch wird als Podcast am 30. November 2020 online zugänglich gemacht.


3 / 10 / 2020

Chameleon Eyes

Am 3. Oktober 2020, 16-20 Uhr, wird das Kunst-und-Bau-Projekt Chameleon Eyes von Thomas Julier am Letzigraben eingeweiht. Zur Eröffnung spricht Fabienne Liptay, die mit anderen Autor*innen wie Sadie Plant, Orit Halpern und Martina Shybli über die Arbeit geschrieben hat, die den Vogelflug am Himmel über dem Heiligfeld Park thermografisch visualisiert.


22 / 8 / 2020

Panel Discussion: Let's Get Critical

Laura Walde will join an online panel discussion on Saturday, August 22 at 2pm (CET+1) and explore the current state of short film criticism and academic research into this format in terms of accessibility and opportunities, together with Marina D. Richter (film critic, editor-in-chief at Ubiquarian & programmer, Austria) and Julian Ross (curator, researcher & writer, Locarno Film Festival & International Film Festival Rotterdam - IFFR, The Netherlands). The panel will be moderated by Enrico Vannucci (La Biennale di Venezia, BE SHORT NOW & Talking Shorts, Italy). 

This talk will be streamed live via the online festival hubs of Short Waves Festival & Glasgow Short Film Festival and on the Facebook-page of Short Waves Festival.
A recording of this talk will be made available afterwards on the BE SHORT NOW-channel of Talking Shorts.


5 / 2020

Neuerscheinung: Format. Politiken der Normierung in den Künsten ab 1960

In dem von Magdalena Nieslony und Yvonne Schweizer herausgegebenen Sammelband Format. Politiken der Normierung in den Künsten ab 1960 (München: edition metzel, 2020) ist der von Fabienne Liptay geschriebene Aufsatz «Wie Formate politisch gebrauchen? Zu den 16mm-Filmen von Artur Zmijewski» erschienen.

edition metzel, Gestaltung und Foto: Erik Schöfer

edition metzel, Gestaltung und Foto: Erik Schöfer

edition metzel, Gestaltung und Foto: Erik Schöfer

edition metzel, Gestaltung und Foto: Erik Schöfer


5 / 2020

New publication: Widok No. 25: History Is Present

The new issue «History Is Present» of the open access journal View. Theories and Practices of Visual Culture / Widok. Fundacja Kultury Wizualnej has just come out. It includes the essay «Just Numbers: Challenging Statistical Reasoning in Peter Watkins's La Commune (Paris, 1871) by Fabienne Liptay.


4 / 2020

Neuerscheinung: Der Kurzfilm als (kleines) Format

Im Heft 22 der Zeitschrift für Medienwissenschaft zum Thema MEDIUM | FORMAT (Hg. Oliver Fahle, Marek Jancovic, Elisa Linseisen und Alexandra Schneider) ist der Artikel «Der Kurzfilm als (kleines) Format» von Laura Walde erschienen. Anhand der so genannten Andre-Trilogie von James N. Kienitz Wilkins, die sich mit der Wirkungsmacht und der Währung von zirkulierenden Bildern auseinandersetzt, zeigt der Beitrag in aller Kürze auf, wie der Formatbegriff nach David Joselit (After Art, Princeton 2013) für die Analyse von Kurzfilmen fruchtbar gemacht werden kann.



4 / 2020

Culture and Climate

Online-Gespräche zum Thema «Kultur und Klima», moderiert von Laura Walde für den Blog der 66. Internationalen Kurzfilmtage Oberhausen mit ...


3 / 2020

Watch short films online

Twenty years ago, when the Web 2.0 was still in its infancy and small bandwidths demanded short content, the short format proved itself to be particularly qualified for online viewing. In times of COVID-19, the motto is once again: stay at home, watch films online. Laura Walde has compiled some personal favorites as well as thematically well-suited short films that are freely accessible online for quarantine viewing.


2 / 2020

Bündner Förderungspreis 2020

Carla Gabriela Engler wird für das Verbinden von Filmwissenschaft und Kunst mit dem mit 20'000 Franken dotierten Förderungspreis des Kantons Graubünden ausgezeichnet.


11-12 / 2 / 2020

The Film Festival as a Cultural Format

Presentation by Laura Walde as part of the international film studies conference «Reframing Film Festivals: Histories, Economies, Cultures», Università Ca' Foscari, Venice.


24 / 1 / 2020

Vom Testen. Affekt und Ökonomie in Hollywood

Vortrag von Prof. Dr. Fabienne Liptay im Rahmen der Tagung «Gefühl zeigen. Emotionen im Kino» am Einstein Forum, Am Neuen Markt 7, Potsdam, 11.00 Uhr.


11 / 2019

Curating Short Film Programmes

Laura Walde has talked to Filmexplorer about the differences between programming and curating short film programmes, about the different approaches in selecting films and the notion of the short film as a format.


15 / 11 / 2019

Crisis and Communitas

The lecture «La Commune (Paris, 1871)» by Fabienne Liptay was held at the symposium «Crisis and Communitas», organized by Dorota Sajewska at Migros Museum für Gegenwartskunst, Zurich.


1 / 11 / 2019

Patterns of the Conquerors. John Forbes Watsons textile Musterbücher im Kurzfilm

Vortrag von Carla Gabriela Engler im Rahmen des Workshops «Medialität von Erinnerung», Zentrum für historische Mediologie (ZHM), Universität Zürich, Raum SOG B 07 (Schönberggasse 2), 13.30 Uhr.


23 / 10 / 2019

Gedächtnis der Formate. Zum Gebrauch von 16mm in der zeitgenössischen Kunst

Vortrag von Prof. Dr. Fabienne Liptay am Zentralinstitut für Kunstgeschichte, Katharina-von-Bora-Str. 10, München, Vortragssaal 242, II. OG, 18.15 Uhr.


9 / 2019

Neuerscheinung: Textile Moderne / Textile Modernism

Im Sammelband Textile Moderne / Textile Modernism (Hg. Burcu Dogramaci) ist der von Carla Gabriela Engler verfasste Aufsatz «Patterns of the Conquerors: Zu den verschiedenen Ausstellungsformaten von John Forbes Watsons textilen Musterbüchern» erschienen. Erstmals werden in diesem Buch die textilen Künste als avantgardistische (Kultur-)Techniken und das Textile als künstlerisches Experimentierfeld der Zeit zwischen 1850 und 1950 in den Blick genommen. Im Fokus stehen dabei Techniken wie Stickerei, Weberei und Applikation sowie Ausdrucksformen wie Textilbilder, Wandteppiche, Wohntextilien und Mode.


19 / 9 / 2019

Formats in Dóra Maurer's experimental films Timing (1973/80) and Proportions (1979)

Talk by Carla Gabriela Engler at the conference «Slices of Everyday Lives», CineMuseSpace: A Cinematic Musée Imaginaire of Spatial Cultural Differences, University of Cambridge, Lucia Windsor Room, 3pm.


13 / 9 / 2019

Massstäbe filmischer Zeitlichkeit

Im Rahmen des Workshops «Filmische Zeitlichkeiten: Formate, Dispositive, mediale Räume» hält Prof. Dr. Mary Ann Doane (UC Berkeley) eine Keynote zu Fragen des Massstabs im Film, gefolgt von einem Round Table zu «Cinematic Time Scales» unter der Leitung von Prof. Dr. Fabienne Liptay und moderiert von Dr. des. Jelena Rakin, Universität Zürich, Aula (RAA-G-01), Rämistrasse 59, Zürich, 14.00-18.00 Uhr.


26 / 5 / 2019

Format-Gespräche: Uriel Orlow

Im Rahmen des Experimentalfilm & Video Festivals Videoex spricht Fabienne Liptay mit dem Künstler Uriel Orlow und dem Festivalleiter Patrick Huber über die Filme aus der Werkgruppe «Theatrum Botanicum», Videoex, Zürich, 19.00 Uhr.


14 / 5 / 2019

Test-Bilder. Ränder filmischer Produktion

Vortrag von Prof. Dr. Fabienne Liptay im Rahmen der Ringvorlesung «Produktionsforschung zu Film und Fernsehen», Grimme-Institut und Institut für Medienkultur und Theater, Universität zu Köln, Hörsaalgebäude 105, Hörsaal C, Universitätsstrasse 35, Köln, 18.00 Uhr.


2 / 2019

Human Scale & Expanded Cinema

In der Artikelreihe «Dispositive» der Zeitschrift montage AV 28/2/2019 (Hg. Guido Kirsten, Stephen Lowry und Laura Katharina Mücke) ist der Aufsatz «Der menschliche Maßstab. Zur Kartografie des Kinos im amerikanischen Expanded Cinema» von Fabienne Liptay erschienen.


18 / 1 / 2019

Expanding Cinema. Der menschliche Maßstab und die Kartografie des Kinos

Vortrag von Prof. Dr. Fabienne Liptay im Rahmen der Tagung «Nähe suchen, Distanz wahren: Konfigurationen des filmischen Raums», Johannes Gutenberg-Universität Mainz, Senatssaal, Johann-Joachim-Becher-Weg 21, Mainz, 10.00 Uhr.


19 / 12 / 2018 – 27 / 1 / 2019

Jahresausstellung der Bündner Künstlerinnen und Künstler im Kunstmuseum Chur

Zum Abschluss des Ausstellungsprogramms 2018 präsentiert das Bündner Kunstmuseum Chur die Jahresausstellung der Bündner Künstlerinnen und Künstler. Die Ausstellung bietet einen Überblick über das aktuelle Kunstschaffen in und aus Graubünden. Carla Gabriela Engler (Carla Gabrí) ist mit ihrem 16mm-Film Obsoleszenz vertreten, der im Rahmen des Workshops «How to Teach Art» mit Artur Żmijewski entstanden ist, Bündner Kunstmuseum, Bahnhofstrasse 35, 7000 Chur.


6 / 12 / 2018

Zürcher Filmtalk: «Lohnt sich der Kurzfilm? (Auf jeden Fall!)»

Zürich für den Film lädt gemeinsam mit dem im Januar 2017 gegründeten Verein Pro Short, der Interessenvertretung des Schweizer Kurzfilms, zu einer Diskussion ein über die Besonderheiten des Kurzfilms. Das Gespräch mit Stella Händler (Freihändler Filmproduktion), Cosima Frei (Regisseurin), Gabriela Bloch (CH: Filmszene, Trigger) wird moderiert von Laura Walde, Kino Xenix, Zürich 18.30 Uhr.


22 / 11 / 2018

Gemeinsam mit KUB Direktor Thomas D. Trummer spricht Fabienne Liptay über Verknüpfungen zwischen Literatur und Film, Kino und bildender Kunst, Kunsthaus Bregenz, 18.00 Uhr.


5 / 12 / 2018

mumok Kino: Sascha Reichstein – Unfolding Formats

In dem von Sascha Reichstein kuratierten Filmprogramm «Unfolding Formats» werden Filme gegenübergestellt, die sich mit dem Motiv textiler Materialien vor der Kamera beschäftigen und auf die visuellen und filmischen Möglichkeiten verweisen, die der Kontext des Textilen darin eröffnet. Nach dem Screening findet ein Gespräch zwischen Sascha Reichstein und Carla Gabriela Engler statt, mumok kino, Wien, 19.00 Uhr.


18-22 / 11 / 2018

LOOP Barcelona

Laura Walde will talk with artist Fiona Tan after the screening of her movie Ascent on Sunday 18 November, 6pm at Cinemes Girona, Barcelona. She will also participate in the #looptalks programme («Whose Screen Is It Anyway? New Formats Of Artist’s Film») with artist Rä di Martino and Maxa Zoller on Wednesday, 21 November, 9.30am at Almanac Barcelona.


10 / 11 / 2018


9 / 11 / 2018


3 / 11 / 2018

Künstlergespräch mit Sascha Reichstein über Formate in Film und Videokunst, moderiert von Carla Gabriela Engler und Fabienne Liptay, veranstaltet im Rahmen der Ausstellung «100 Ways of Thinking» in der Kunsthalle Zürich, 15.00-17.00 Uhr.


17 / 10 / 2018

Künstlergespräch mit Philipp Fleischmann über Formate in Film und Videokunst, moderiert von Fabienne Liptay und Laura Walde, veranstaltet im Rahmen der Ausstellung «100 Ways of Thinking» in der Kunsthalle Zürich, 18.00-20.00 Uhr


16 / 10 / 2018

Villa Bleuler Gespräch mit Alexandra Navratil und Uriel Orlow

Alexandra Navratil und Uriel Orlow sprechen mit Katharina Ammann und Fabienne Liptay über ihre Recherchemethoden bei der Konstruktion von Geschichte(n), Villa Bleuler, Zürich, 18.00-19.30 Uhr, anschliessend Aperitif.



6 / 9 / 2018

Überschreitungen des Formats. Zur Darstellung des Volkes in Peter Watkins’ Film La Commune (Paris 1871)

Vortrag von Prof. Dr. Fabienne Liptay, Summer School «Poetik des Überflusses. Kunst und Ökonomie», Deutsches Seminar, Universität Zürich, Konzeption: Sebastian Meixner, Cornelia Pierstorff, 14.30-16.00 Uhr.


4 / 9 / 2018

Künstlergespräch mit Heiner Franzen über Formate in Film und Videokunst, moderiert von Fabienne Liptay, veranstaltet im Rahmen der Ausstellung «100 Ways of Thinking» in der Kunsthalle Zürich, 18.00-20.00 Uhr.



19 / 6 / 2018

Ausstellungs- & Filmformate

Gespräch zwischen Prof. Dr. Fabienne Liptay, Heiner Franzen und Olaf Stüber, Ausstellung «Heiner Franzen. Großes Gesichtsfeld», Haus am Lützowplatz, Berlin, 19.00 Uhr.


7 / 6 / 2018

Test-Bilder zwischen Medien- und Kunstbetrieb

Vortrag von Prof. Dr. Fabienne Liptay, internationale und transdisziplinäre Tagung «Split Screen. Kunst und Massenmedien», Institut für Kunstgeschichte und IZKT der Universität Stuttgart, Konzeption: Dr. Magdalena Nieslony und Prof. Dr. Kerstin Thomas, Kunstmuseum Stuttgart, 15.30-16.15 Uhr.


16 / 5 / 2018

Format und Film. Kategorien der Verhältnisbestimmung

Vortrag von Prof. Dr. Fabienne Liptay, Institutskolloqium des Kunsthistorischen Instituts der Universität Zürich, «Bilder in XS und XXL. Implikationen des Formats», Konzeption: Prof. Dr. Marius Rimmele, Rämistrasse 73, RAK-E-8, 18.15-19.45 Uhr.


7 / 5 / 2018

Film ausstellen. Für welches Kino?

Podiumsdiskussion mit Prof. Dr. Fabienne Liptay, Tobias Hering und Philipp Fleischmann, moderiert von Madeleine Bernstorff, 64. Internationale Kurzfilmtage Oberhausen, Festival Space, 10.00 Uhr.


5 / 4 / 2018

Was wir vom Kino noch wollen

Podiumsdiskussion mit Edgar Reitz, Lars Henrik Gass und Laura Walde, moderiert von Sophia Gräfe, im Rahmen des Kongresses «Zukunft Deutscher Film», Frankfurt am Main.


16 / 2 / 2018

Short Films: Access and Circulation

Vortrag von Laura Walde im Rahmen des Workshops «Online Film Archive», organisiert von Arte und Berlinale Shorts, 68. Internationale Filmfestspiele Berlin.



19 / 1 / 2018

Artur Żmijewski. Kunst als Alibi

Buchpräsentation in Anwesenheit des Künstlers, «Kunst als Alibi» mit ausgewählten Essays, Gesprächen und Bildern von Artur Żmijewski, hg. von Sandra Frimmel, Fabienne Liptay, Dorota Sajewska und Sylvia Sasse, Galerie Peter Kilchmann, Zürich, 18.00 Uhr.


12 / 2017

Film ausstellen. Formatierungen und Formate

Audio-Interview mit Prof. Dr. Fabienne Liptay, Forum «The Hybridization of Art and Cinema: Between the Black Box and the White Cube», kuratiert von Dr. Giuseppe Di Salvatore, Filmexplorer.


14 / 10 / 2017

Einfache Formate. Artur Żmijewski (Brushworks, Cookbook, Making of)

Vortrag von Prof. Dr. Fabienne Liptay, Tagung «Bilder trimmen. Politiken des Formats seit 1960», Institut für Kunstgeschichte, Universität Bern, Konzeption: Dr. Yvonne Schweizer und Dr. Magdalena Nieslony.


21 / 9 / 2017

Meet the Curator: Mathieu Copeland. The Exhibition of a Film

Filmscreening und Gespräch mit Mathieu Copeland, moderiert von Prof. Dr. Fabienne Liptay und Laura Walde MA, Seminar für Filmwissenschaft und Zentrum Künste und Kulturtheorie (ZKK) der Universität Zürich, in Kooperation mit Kino Xenix.


14 / 9 / 2017

De/testing: The Audition as an Exhibition Format

Vortrag von Prof. Dr. Fabienne Liptay, Tagung «Vom Medium zum Format», Institut für Medienwissenschaft, Ruhr-Universität Bochum, Konzeption: Prof. Dr. Oliver Fahle und Elisa Linseisen MA, 14.30-15.30 Uhr.